Essaouira

Header Essaouira

 

 

 

Der Typ mit dem Knall ist wieder da! Und er freut sich wie Bolle zum vierten Mal in der Stadt am Atlantik zu sein. Zum vierten Mal in Essaouira? Warum das denn? Ein kleiner subjektiver Erklärungsversuch.

Das erste Mal war ich als Tagestourist mit Familie und Leihwagen von Agadir kommend hier und war total angetan vom Ambiente und Flair der ehemaligen portugiesischen Kolonie mit dem mächtigen Festungsbauwerk zum Atlantik hin. Schon damals war mein erster Gedanke, hier musst du mal mit dem Motorrad hin, zumal die Route National von Agadir nach Essaouira ein fahrerisches Sahneschnittchen ist. Es hat dann noch ein paar Jahre gedauert und Jojo kreuzte mit der FJR 1300 hier auf.

  • Essaouira 2-32
  • Essaouira 2-32
    Essaouira 2-32

    Essaouira ist unheimlich abwechslungsreich und vielfältig. Der Hafen mit seinen vielen kleinen blauen Fischerbooten ist wohl in jedem zweiten Prospekt über Marokko zu finden. Allerdings ist der Hafen nicht nur Kulisse, sondern wird nach wie vor intensiv genutzt. In einer Werft werden neue Fischerkutter auf kiel gelegt,alte Marode wieder repariert. Fischer sitzen an der Mole und flicken ihre Netze oder bestücken die Angelleinen mit Ködern. Dazu ein unglaubliches Gewusel, weil alles und jedes mit Handkarren transportiert wird. Ein pittoreskes Treiben, nur wenige Fremde sieht man hier. Aber natürlich kann Essaouira auch touristisch sein, wenn tagsüber die Busse aus Agadir oder Marrakech kommen wird es leicht hektisch.Keiner hat Zeit für nix und stört den gemächlichen Fluss der Dinge. Diese Tagesausflügler sind bald wieder verschwunden und es kehrt Ruhe ein.

  • Essaouira 2-21
  • Essaouira 2-21
    Essaouira 2-21

    Der frisch gefangene Fisch wird direkt an Ort und Stelle zum Kauf angeboten. Erstaunlich welche Vielfalt an Meerestieren hier angeboten wird. Natürlich viele Sardinen, Seeaale, Krebse, Krabben und auch kleinere Haie werden angeboten. Die meisten Fische kenne ich aber nicht, lecker sehen sie alle aus. Was dem Europäer auffällt, es ist alles irgendwie schmuddelig, die hygienische Bedingungen wäre bei uns unvorstellbar. Aber scheinbar ist das alles kein Problem. Direkt neben dem Hafen wird der Fisch gegrillt und für kleines Geld kann man sich satt essen.

    Die Medina ist für Marokko untypisch weitgehend symmetrisch angelegt. Aber nicht überall, vor allem zu Meer hin ist unbeschreibliches Wirrwarr an kleinsten Gässchen, die teilweise unter den Häusern durchgehen. Man könnte es auch Tunnel nennen. Aber ernsthaft, es ist so eng, dass nicht zwei der überall präsenten Handwagen aneinander vorbei passen. Selbst am Tag kommt hier kaum Sonne hin und manchmal erschrecke ich leicht, weil aus einem dunklen Eck jemand hervortritt und was verkaufen will. Aber unsicher oder gar bedroht fühle ich mich zu keiner Sekunde (trotz der teuren Canon Kamera über der Schulter). Einfach alles easy nehmen, relaxt bleiben, ey Alter.

  • Essaouira 2-2
  • Essaouira 2-2
    Essaouira 2-2

    Es ist mir ein Vergnügen durch die engen verwinkelten Gassen zu schlendern und hinter jeder Ecke neues und unbekanntes zu entdecken. Der vordere Teil der Medina also, wenn man vom Hafen herkommt ist sehr touristisch mit dem üblichen Kram der in Marokko angeboten wird. Taschen aus Leder, Tücher, Schnitzereien aus Thuja Holz ( gibt es nur in Essaaouira in der Vielfalt) und die allgewärtigen Teppiche werden offeriert. Das wird alles noch mehr oder weniger traditionell hergestellt, ich würde es teilweise Kunsthandwerk nennen. Da sind sicher einige Schnäppchen zu machen, sofern man die Kunst des Handelns beherrscht. Allerdings wird der Händler wohl immer „Sieger“ bleiben, aber der Spaß ist es wert.

    Geht man weiter durch die Medina kommt man dann in Bereiche, wo die Einheimischen einkaufen. Alles findet im Freien statt, der Brotverkäufer schichtet seine Brote auf einem Handkarren auf, auch der Fischhändler macht das. Der Metzger hängt seine Waren dagegen in einer nach außen offenen Bude auf. Es gibt Läden, die ihre Waren kunstvoll aufschichten um diese zu präsentieren, die werte Kundschaft hat so die Qual der Wahl. Dann gibt es noch das Schmuckviertel, wo man die Liebste mit allerhand Geschmeide eindecken kann. Sehr kunstvoll gefertigter Berber Schmuck lässt sich hier erwerben. Alles eine Frage des Feilschens.

  • Essaouira 2-35
  • Essaouira 2-35
    Essaouira 2-35

    Stundenlang kann ich mich hier treiben lassen. Es riecht immer mal wieder nach Gewürzen oder frischen Kräutern, Grillstände lassen das Wasser im Mund zusammen laufen. Also wird die Nase mit ins Geschehen einbezogen. Wirklich toll hier und ein kleines Café findet sich immer um den Füssen die nötige Erholung zu gönnen.

    Den Sonnenuntergang am Strand zu erleben hat schon was. Ein warmes weiches Licht taucht alles in Pastelltöne und ist es noch so kitschig, schön ist es allemal das zu sehen. Die Silhouette der mächtigen Festungsanlage, die unendlich vielen Möwen und irgendwo dudelt jemand auf einer Flöte marokkanische Musik. Sehr schön und nach Sonnenuntergang geht es in eines der unzähligen guten Restaurants. Hier lässt sich vortrefflich leben und ich werde wieder kommen, gar keine Frage!

    A bientot ma belle!

     

     

    Essaouira 2-38
    Essaouira 2-37
    Essaouira 2-2
    Essaouira 2-35
    Essaouira 2-34
    Essaouira 2-33
    Essaouira 2-32
    Essaouira 2-31
    Essaouira 2-29
    Essaouira 2-28
    Essaouira 2-27
    Essaouira 2-26
    Essaouira 2-25
    Essaouira 2-24
    Essaouira 2-23
    Essaouira 2-22
    Essaouira 2-21
    Essaouira 1-64
    Essaouira 1-58
    Essaouira 1-54
    Essaouira 1-52
    Essaouira 1-50
    Essaouira 1
    Essaouira 1-49
    Essaouira 1-45
    Essaouira 1-43
    Essaouira 1-41
    Essaouira 1-36
    Essaouira 1-35
    Essaouira 2-39
    Essaouira 3
    Essaouira 3-6
    Essaouira 3-7
    Essaouira 3-8
    Essaouira 2-30
    Essaouira 3-9
    Essaouira 3-10
  • Essaouira 2-38
  • Essaouira 2-37
  • Essaouira 2-2
  • Essaouira 2-35
  • Essaouira 2-34
  • Essaouira 2-33
  • Essaouira 2-32
  • Essaouira 2-31
  • Essaouira 2-29
  • Essaouira 2-28
  • Essaouira 2-27
  • Essaouira 2-26
  • Essaouira 2-25
  • Essaouira 2-24
  • Essaouira 2-23
  • Essaouira 2-22
  • Essaouira 2-21
  • Essaouira 1-64
  • Essaouira 1-58
  • Essaouira 1-54
  • Essaouira 1-52
  • Essaouira 1-50
  • Essaouira 1
  • Essaouira 1-49
  • Essaouira 1-45
  • Essaouira 1-43
  • Essaouira 1-41
  • Essaouira 1-36
  • Essaouira 1-35
  • Essaouira 2-39
  • Essaouira 3
  • Essaouira 3-6
  • Essaouira 3-7
  • Essaouira 3-8
  • Essaouira 2-30
  • Essaouira 3-9
  • Essaouira 3-10
  • Mittwoch, November 23, 2016 11801

    header marokko titel transparent

    Marokko 2016

    Natürlich gibt es was zu erzählen, wenn man ganz alleine nach Marokko mit dem Motorrad reist. Es war wieder ein unvergleichliches Erlebnis im nördlichen Afrika mit der Yamaha MT 09 Tracer seine Kreise zu ziehen. Die hohen schroffen Berge des Atlas und Antiatlas sind absolut faszinierend, ebenso die Weite der Wüste. Dazu noch etwas Kultur und relaxen am Meer. Da lohnt sich doch die weiteste Anfahrt. Wie es mir in Marokko so ergangen ist, habe ich in diesem Reisebericht zusammengefasst und meine Impressionen, Gefühle und Erlebnisse aufgeschrieben.

    Wen und wenn es interessiert … dann mal los!

    Sonntag, September 17, 2017 139

     

    Freitag, November 03, 2017 250