DJI Mavic Air

Oder warum Jojo eine Drohne braucht.

In jedem Mann steckt das Kind und der Spieltrieb lässt auch über Jahre nicht nach. Und wenn ja, ist Mann mausetot. So sehe ich das jedenfalls. Über die Anschaffung einer Drohne hatte ich daher schon länger nachgedacht aber nur mit einem Auge eher halbherzig den Markt und diverse Hersteller beobachtet. Eigentlich hat mich nichts wirklich überzeugt was an Hardware auf dem Markt war. Die DJI Mavic Pro wäre was gewesen, die Grösse halbwegs Moto kompatibel, da habe ich schon überlegt.

Anfang des Jahres 2018 präsentierte DJI die Mavic Air. Das ist es doch, dachte ich mir und sah mir die Sache genauer an. Die technischen Specs wussten zu überzeugen und der Preis, na ja noch grad noch akzeptabel für so ein kleines Spielzeug. Ein paar Klicks später und die Fly More Combo war bestellt.

Zwei Wochen Wartezeit waren zu überbrücken und ich fing an alles in Youtube über die Drohne aufzusaugen was an Infos da war. Einige „wichtige“ Leute hatten vorab schon eine Drohne für „Tests“ bekommen und waren am Tag der offiziellen Präsentation schon mit Videos auf Youtube online. Dazu noch die Influenzer a la Ijustine … Jojo, was tust du dir da an?

drohne 1

 

Es klingelt an der Tür und der nette Typ von DHL steht mit einem grossen Paket vor mir. Jubel, froi, das Dröhnle ist da. Durch die YT Videos wusste ich, dass zuerst die Akkus und die Fernbedienung geladen werden müssen. Wieder eine quälend lange Zeit warten bis alle LEDs grünes Licht gaben. Es konnte losgehen.

Als Teenager hatte ich mich ziemlich intensiv mit dem Flugmodellbau beschäftigt. Irgendwas musste man ja gegen die Langeweile tun, Internet war noch nicht erfunden. Der erste Flug mit der Air stand an und ich kramte in Erinnerungen an diverse Flugsituationen und wie die zu schaffen sein würden.

Aber … so eine Drohe lässt sich erstaunlich leicht fliegen. Hätte ich jetzt so nicht gedacht. Die Software hat alles im Griff und das Teil steht wie angenagelt in der Luft. Dazu die ganze Armada von Sensoren, die auf die Abstände zum nächsten potenziellen Crash Objekt achten. Lediglich die App von DJI verwirrt den Laien noch etwas, überall Infos, die verarbeitet werden wollen.

 

 

 

Drohne 2

Nach ein paar Testflügen wurde ich dann schon mutiger und probierte diverse Sachen aus. Allerdings verlasse ich mich nicht komplett auf die automatischen Modi, sondern versuche alles manuell zu fliegen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, ein fleigendes Objekt schon.

fliegende Drohne

 

Jetzt, nach einem halben Jahr Flugpraxis, bin ich schon relativ sicher im Umgang mit der Air und erfreue mich an den Möglichkeiten die die Drohne bietet. Ganz neue Ansichten eröffnen sich aus der Vogelperspektive, man entdeckt die Landschaft neu.

Also hat sich der Kauf gelohnt und der Fun Faktor ist sehr hoch. Nicht ganz billig der Spass aber dem Spieltrieb wird genüge getan. Mal sehen was die Zukunft bringen wird, aber die Air wird sicher nicht so schnell bei mir ausziehen!

Donnerstag, Oktober 11, 2018 89
Der Reisebericht zu meiner Sizilien Tour 2018 Mit der Yamaha MT 09 Tracer unterwegs in Sizilien und Süditalien. Den Reiseblog habe ich unterwegs geschrieben und zeitnah veröffentlicht. Momentan fehlen noch die Drohnen Videos, aber ich bin dran :-)
Montag, Oktober 02, 2017 5813
Portugal 2017 Eine Reise auf die Iberische Halbinsel ist immer wieder ein Erlebnis für mich! Was ich alles erlebt habe ? Lest selber...
Mittwoch, November 23, 2016 21434

header marokko titel transparent

Marokko 2016

Natürlich gibt es was zu erzählen, wenn man ganz alleine nach Marokko mit dem Motorrad reist. Es war wieder ein unvergleichliches Erlebnis im nördlichen Afrika mit der Yamaha MT 09 Tracer seine Kreise zu ziehen. Die hohen schroffen Berge des Atlas und Antiatlas sind absolut faszinierend, ebenso die Weite der Wüste. Dazu noch etwas Kultur und relaxen am Meer. Da lohnt sich doch die weiteste Anfahrt. Wie es mir in Marokko so ergangen ist, habe ich in diesem Reisebericht zusammengefasst und meine Impressionen, Gefühle und Erlebnisse aufgeschrieben.

Wen und wenn es interessiert … dann mal los!