Titelbild

Der Vergleich Yamaha MT 09 Tracer – Ducati Hyperstrada 939

Ich habe mir mal einige Gedanken zu meinen Motorrädern und wollte diese hier mal kurz darstellen. Das ist kein „richtiger“ Test mit Messwerten und sonstigem Geblubber. Dafür gibt es die allseits bekanntenFachzeitschriften, dort kann man jederzeit detailliert nachlesen, wie Profis die Sache einschätzen. Ich werde auch sicher keinen Testsieger küren, das brauch ich nicht.

 

Die Yamaha MT 09 Tracer habe ich bereits seit zwei Jahre und bin damit viel unterwegs gewesen. Die weitesten Reisen führten mich bis nach Sizilien und Marokko. Dann noch diverse Touren nach Frankreich und Italien, und siehe da, nach den zwei Jahre stehen mehr als 60.000Km auf der digitalen Uhr.

Also kam der Gedanke auf, ein Tracer-Entlastung-Gerät anzuschaffen. Zufälligerweise steht bei mir ein runder Geburtstag dieses Jahr, so dass die Entscheidung zugunsten eines Zweitfahrzeuges schnell gefallen war. Eine BMW, egal welches Modell kommt mir nicht ins Haus …Punkt. KTM sieht man auch bald an jeder Ecke, also wie wär s mal mit was Italienischem?

Ducati stellte auf der letztjährigen Eicma in Mailand die neuen Scrambler Modelle vor und die Desert Sled stach mir sofort ins Auge. Wirklich ein bildschönes Motorrad mit unverkennbaren Wurzeln bei Ur Yamaha XT 500. Das wär was für mich, dachte ich mir und fing an mich intensiver mit Ducati im Besonderen und auch im Allgemeinen zu beschäftigen.

Je länger ich mich mit der Desert Sled beschäftigte umso klarer wurde mir, dass ich sowas eigentlich nicht will. Gelände fahre ich eh nicht, das Teil ist jetzt nicht gerade ein Schnäppchen, und der Motor kann mich hinsichtlich seiner (Leistungs)Daten nicht überzeugen. Um es salopp zu formulieren, der zieht keine Wurst vom Teller. Aber sie sieht gut!

Die Modelle der Hypermotard bzw. -Strada Baureihe von Ducati hatte ich schon mal im Visier als ich nach einem Nachfolger für meine Yamaha FJR 1300 suchte. Also habe ich mich etwas intensiver mit der Materie beschäftigt und der Zufall will es, das in Ettlingen beim Ducati Dealer drei Pressefahrzeuge mit wenig Kilometer zum Verkauf stehen. Bisschen Palaver, kurze Probefahrt, so kommt man zu einem neuen Moto. Ein perfektes Geschenk zum Geburtstag.

Genug der Worte, los geht es

10571

header marokko titel transparent

Marokko 2016

Natürlich gibt es was zu erzählen, wenn man ganz alleine nach Marokko mit dem Motorrad reist. Es war wieder ein unvergleichliches Erlebnis im nördlichen Afrika mit der Yamaha MT 09 Tracer seine Kreise zu ziehen. Die hohen schroffen Berge des Atlas und Antiatlas sind absolut faszinierend, ebenso die Weite der Wüste. Dazu noch etwas Kultur und relaxen am Meer. Da lohnt sich doch die weiteste Anfahrt. Wie es mir in Marokko so ergangen ist, habe ich in diesem Reisebericht zusammengefasst und meine Impressionen, Gefühle und Erlebnisse aufgeschrieben.

Wen und wenn es interessiert … dann mal los!

2269

Rosso in Italia

Rosso in Italia

Mein Fuhrpark ist seit diesem Frühjahr um eine Bella erweitert worden. Eine Ducati Hyperstrada steht seit Kurzem neben der Yamaha und macht mir viel Freude. Das war ein Geschenk von mir für mich anlässlich eines runden Geburtstags. Nach reichlicher Überlegung komme ich zum Entschluss mit dem roten Spaß Mobil nach Italien zu fahren.

Das Moto hat ja serienmäßig zwei Koffer und einen Tankrucksack habe ich noch dazu gekauft. Also spricht nichts dagegen sich mit der Roten Bella auf den Weg über die Alpen zu machen.

Das Ziel für die nächste Woche wird Umbrien, etwas Toskana und die Marken sein. Diese Regionen sind jetzt vielleicht nicht so ganz im Fokus der Italienreisenden, allerdings habe ich auf diversen Touren schon die ein oder andere Ecke hier kurz besucht. Es war eigentlich immer zu wenig Zeit um sich etwas genauer umzuschauen. Wie ich bald feststellen muss, es lohnt sich auf jeden Fall hier sich ein paar Sachen etwas intensiver anzusehen.

Ok, dann wollen wir mal – hier ist meine Reisereportage – Rosso in Italia